Kostenlose Steuertipps - Steuern sparen - Einkommensteuererklärung - Steuererklärung - Lohnsteuerausgleich - Geld anlegen und verdienen

Steuern
Allgemein
Werbungskosten
Sonderausgaben
Außgewöhnliche Belastungen
 

Versicherungen
Bauversicherungsvergleich
Grundbesitzerhaftpflichtversich erung Vergleich
Hausratversicherung Vergleich
Krebsversicherung Vergleich
Krankenzusatzversicherung mit Chefarztbehandlung

Kredit
Ratenkredit Vergleich
Informationen Baufinanzierung

Geldanlage
Tagesgeldkonto Vergleich
Festgeldkonto Vergleich
Kostenloses Girokonto

Sonstiges
 
Startseite
 Impressum
 Datenschutzerklärung
 
Einkommensteuer ausrechen
 Berufsunfähigkeitsversicherung

Buchhaltungssoftware

Erbschaftsteuer: Steuerhinterziehung - Das teure Erbe

Machen Sie eine Erbschaft, sind die vom Erblasser herrührenden Schulden - hierzu zählen auch Steuerschulden - grundsätzlich als Nachlassverbindlichkeiten vom Erwerb abzuziehen. Damit mindert sich die Bemessungsgrundlage für die Erbschaftsteuer. Der Abzug der vom Erblasser herrührenden persönlichen Steuerschulden als Nachlassverbindlichkeiten setzt allerdings voraus, dass

 

Reisegepäckversicherung: Es hätte ein schöner Sommerurlaub werden können

Wie ärgerlich und teuer kann doch ein Urlaub werden: Einer Familie wurde während ihres Sommerurlaubs ihr Wohnmobil gestohlen. Da die Schadensversicherung lediglich den Fahrzeugwert ersetzte, machte die Familie ihre Aufwendungen von 2.000 EUR für Hausrat und Kleidung als außergewöhnliche Belastungen geltend.

 

Anwalt Steuerrecht - Verzeichnis für Anwälte und Mandanten

Aktienkurse
VW
Strom Tarifrechner
 

 

Erbfall: Kein Verlustabzug für Erben mehr möglich!

Bislang konnten Erben im Regelfall steuerliche Vorteile für sich geltend machen, wenn bei der Steuerermittlung des Verstorbenen Verluste ungenutzt blieben: Den beim Verstorbenen nicht abgezogenen Verlust konnte der Erbe bei seiner Einkommensteuerveranlagung steuermindernd geltend machen. Dieser langjährigen Verfahrensweise hat der Bundesfinanzhof (BFH) jetzt leider einen Riegel vorgeschoben. Er hat entschieden, dass der Erbe einen vom Erblasser nicht ausgenutzten Verlustvortrag künftig nicht mehr zur Minderung seiner eigenen Einkommensteuer geltend machen kann. Die Richter sind damit von einer rund 45 Jahre währenden höchstrichterlichen Rechtsprechung und entsprechenden Praxis der Finanzverwaltung abgerückt.

 

Warengutscheine als Sachbezüge: Kundenkarten und ihre Tücken

Waren und Dienstleistungen (sog. Sachbezüge), die Sie als Arbeitgeber Ihren Arbeitnehmern zuwenden, sind steuer- und sozialversicherungsfrei, wenn sie 44 EUR monatlich nicht überschreiten (sog. Freigrenze für Sachbezüge). Eine für alle Beteiligten äußerst interessante Möglichkeit der Lohnerhöhung, wenn man bedenkt, um wie viel Sie den "Bar-Bruttolohn" erhöhen müssen, damit nach Abzug von Lohnsteuer und Sozialversicherung beim Arbeitnehmer 44 EUR monatlich ankommen......

 

Schnell und günstig downloaden: Der Testsieger WISO Sparbuch 2010 ist die Steuersoftware des Jahres 2009

 

Kindergeld: Lohnsteuer und Versicherungsprämien mindern die Einkünfte des Kindes nicht

Für Eltern von Kindern, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und sich noch in Ausbildung befinden, tritt beim Kindergeld bzw. den kindbedingten Steuererleichterungen häufig das Problem auf, dass die eigenen Einkünfte und Bezüge des Kindes den Jahresgrenzbetrag von 7.680 EUR im Jahr nicht übersteigen dürfen. Davon sind Sie insbesondere dann betroffen, wenn Ihr Kind aufgrund eines Ausbildungsverhältnisses bereits eigenen Arbeitslohn bezieht. In diesem Fall stellt sich die Frage, welche anderen Kosten - neben den Werbungskosten - vom Arbeitslohn abgezogen werden dürfen. Hierzu hat es in der Vergangenheit einige positive Entscheidungen zugunsten der Kindergeldempfänger gegeben......

 

Studiengebühren: Kein Sonderausgabenabzug für Studiengebühren

Besucht Ihr Kind eine staatlich genehmigte oder nach Landesrecht erlaubte Ersatzschule oder eine nach Landesrecht anerkannte allgemein bildende Ergänzungsschule, können Sie 30 % des Schulgelds bei der Einkommensteuererklärung als Sonderausgaben steuermindernd geltend machen, wenn Sie für Ihr Kind einen Anspruch auf die Freibeträge für Kinder haben. Das Schulgeld ist aber um die Kosten für die Beherbergung, die Betreuung und die Verpflegung zu kürzen. Der Europäische Gerichtshof hat im September 2007 entschieden, dass der Sonderausgabenabzug auch besteht, wenn Ihr Kind eine vergleichbare Schule in einem anderen Mitgliedstaat der EU besucht.......

 

 

Spendenbescheinigung: Ein genaues Datum ist erforderlich

Bereits für das Jahr 2007 können Sie Ihre Spenden zur Förderung steuerbegünstigter Zwecke bis zu 20 % Ihres Gesamtbetrags der Einkünfte als Sonderausgaben geltend machen. Wirken sich Ihre Spenden trotz des erhöhten Spendenabzugs nicht voll aus, werden Ihre Spenden in zukünftigen Jahren berücksichtigt............

 

 

 

gratis Counter by GOWEB